Fitzendorf

Fitzendorf liegt 2,5 km westlich von Burgpreppach. 1 km südlich von Fitzendorf verläuft die Bundesstraße 303. Fitzendorf ist nordwärts mit Ueschersdorf und Birkach sowie südwärts und ostwärts mit der B 303 verbunden.

Die erste Erwähnung von Fitzendorf findet sich im Lehensbuch des Würzburger Bischofs Gottfried III. von Hohenlohe. Seit 1678 gehört Fitzendorf zur Pfarrei Gemeinfeld; von 1814 bis 1852 gehörte der Ort auch politisch vorübergehend zu Gemeinfeld.

Die aus dem 19. Jahrhundert stammende und 1923 geschlossene Schule wurde im Zweiten Weltkrieg wieder eröffnet. Ebenfalls während des Zweiten Weltkrieges entstand die St.-Josef-Kapelle des Ortes, deren Finanzierung von dem 1904 gegründeten Kapellenbauverein aufgebracht wurde.

Am 1. Mai 1978 wurde Fitzendorf im Rahmen der Gemeindegebietsreform Ortsteil von Burgpreppach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.