Gemeinfeld

Gemeinfeld liegt nordöstlich von Burgpreppach.

Südöstlich von Gemeinfeld verläuft in Nordost-Südwest-Richtung die B 303. Südwärts und ostwärts ist der Ort mit Burgpreppach und der B 303 verbunden.

Von Gemeinfeld aus führt die HAS 40 westwärts nach Birkach

Die erste bekannte urkundliche Erwähnung des Ortes stammt vom am 10. Juni 1231 als Lehen von Würzburg, doch gilt als gesichert, dass der Ort bereits um das 1000 existierte.

Im Jahr 1434 entstand die Pfarrei Gemeinfeld mit den Filialorten Fitzendorf, Birkach, Leuzendorf, Ueschersdorf, Erlsdorf, Sulzbach (heute Ortsteil von Hofheim in Unterfranken), Greßelgrund und Ditterswind (heute Ortsteile von Maroldsweisach)

Im 18. Jahrhundert entstand unter Architekt Balthasar Neumann die Pfarrkirche Mariä Geburt; sie wurde am 28. Juli 1744 vom Würzburger Weihbischof Johann Bernhard Mayer geweiht.

Am 1. Juli 1972 wurde Gemeinfeld im Rahmen der Gemeindegebietsreform zu einem Ortsteil von Burgpreppach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.