Oberschwappach

Oberschwappach ist ein am nördlichen Rand des Steigerwaldes gelegener Ortsteil der Gemeinde Knetzgau im Landkreis Haßberge in Bayern mit etwa 550 Einwohnern.

Erstmals urkundlich erwähnt wurde Oberschwappach im Jahr 1336 anlässlich des Verkaufs von Gütern am Eichelberg.

Das Schloss Oberschwappach wurde im 18. Jahrhundert vom Kloster Ebrach zur Repräsentation gebaut, aber kaum genutzt. Es wechselte nach der Säkularisation mehrfach den Besitzer und ist heute im Besitz der Gemeinde Knetzgau.
Kurz vor dem Schloss wurde die barocke katholische Pfarrkirche St. Barbara errichtet. Diese geht auf eine Anlage des späten 16. Jahrhunderts zurück; das Langhaus wurde 1721 fertiggestellt.

Weitere Infos zum Thema Knetzgau gibt es auf
http://www.knetzgauonline.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.